© Stadt Erkrath

Erkrath

Das Tor zum Neandertal

Erkrath – die Stadt mit dem Fundort des weltberühmten Neandertalers! Das Neandertal welches sich unter anderem durch die Stadt Erkrath erstreckt, ist nicht nur eine weiträumige Erholungslandschaft, sondern war 1856 auch Fundort von Skelettteilen des urtümlichen Menschen. Der Homo sapiens neanderthalensis wurde daraufhin nach seiner Fundstelle im ehemaligen Kalksteinbruch benannt, die bis heute besichtigt werden kann.  

 

Wandern in Erkrath

Erkrath zeichnet sich mit einer hervorragenden Infrastruktur, einer naturnahen Umgebung und einer optimalen Lage im neanderland aus. Neben dem Neandertal zählen das Stinderbachtal und der Unterbacher See am Rande von Erkrath zu den vielbesuchten Erholungsgebieten. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten für Spaziergänge und Wanderungen über Felder und durch Wälder. Wer Kunst mit einem Spaziergang verbinden möchte, läuft den Skulpturenweg entlang der Düssel. Dieser ist ca. zwei Kilometer lang und barrierefrei. Die Beschilderung ist in Brailleschrift (Blindenschrift) angelegt.

© Kreis Mettmann, Martina Chardin

Kultur und Kulinarik

© Dominik Ketz, Kreis Mettmann

Im Stellarium Erkrath – so heißt das Erlebnisplanetarium der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e. V. – kann man einen Blick ins Weltall genießen. Die digitale Sky-Skan Technik ermöglicht eine realistische Ganzkuppel-Videoprojektion. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der restaurierte Lokschuppen in Hochdahl, wo sich das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V. befindet. Das beliebte Freizeitziel wird neben der Fahrzeugausstellung noch durch ein angeschlossenes Restaurant mit Biergarten und einem Spielplatz ergänzt. Neben den Ausstellungen finden hier wechselnde Veranstaltungen wie der Erkrather Jazzsommer oder ein Weihnachtsmarkt statt.

Für Entspannung und Entschleunigung ist auch gesorgt. Kehren Sie in eines der vielen Restaurants in der Stadt Erkrath ein oder übernachten Sie zum Beispiel im modernen Essensio Hotel oder im familiären Hotel Unterfeldhaus.

© Stadt Erkrath

Unterwegs in Erkrath

Für Wanderungen durch das Stadtgebiet von Erkrath empfehlen sich diese drei neanderland STEIG Entdeckerschleifen: „Denkmalroute Alt-Erkrath“, „Denkmalroute Hochdahl“ und „Panoramaweg Haus Unterbach“. Die Rundwanderungen versprechen aktive Erholung entlang der Sehenswürdigkeiten von Erkrath.

Erkrath erkunden

Die NeanderBiene

Erkrath

© CC-BY-SA | Die NeanderBiene, Kjell Richter

Steinzeitspielplatz

Erkrath

© Neanderthal Museum, Holger Neumann Bochum Germany

Haus Morp

Erkrath

© Peter zum Kolk

Eiszeitliches Wildgehege im Neandertal

Erkrath

© CC-BY-SA | Dominik Ketz, Kreis Mettmann

Neanderkirche

Erkrath

Bienenlehrpfad - Die NeanderBiene

Erkrath

© CC-BY-SA | Die NeanderBiene, Kjell Richter

Neanderbad

Erkrath

© CC-BY-SA | Stadtwerke Erkrath GmbH, Neanderbad

Bogenschule Düsseldorf

Erkrath

© FAIR EVENTS 10.0 GmbH, Hartmut Vogel

Museum Lokschuppen

Erkrath

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.