Haus Morp

PDF

Denkmal

Die ehemalige Wasserburg am historischen Fernweg „Mauspfad“ überwachte einen Düsselübergang. Der Name - 1144 erstmals als „marafa“ erwähnt – bedeutet „Moor (mar-)“ und „fließendes Wasser (-afa)“. Erster Eigentümer war das Stift Vilich bei Bonn, dem 1220 das Stift Gerresheim folgte. 1282 wird Morp als Zehnthof der gleichnamigen Honschaft erwähnt.
Die Prozession der Stiftsdamen aus Gerresheim an jedem 14. September eines Jahres weist auf eine ehemalige Kapelle hin. 1410 - 1676 befindet sich das Gut im Besitz der Ritter von Winkelhausen, danach in dem der Grafen von Hatzfeld, von denen es im 19. Jh. Friedrich Grillo übernimmt.
Mehr Infos unter https://www.kuladig.de/objektansicht/kld-249728

Gut zu wissen

Autor:in

Amt für Kultur und Tourismus

Düsseldorfer Straße 26
40822 Mettmann

0049 2104 99-0

Organisation

In der Nähe

Touren

Haus Morp

Düsseldorfer Strasse 16
40699 Erkrath

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.