20.000 Kilometer unter dem Roten Kreuz

PDF

Ausstellung
Er war Chirurg, sie OP-Schwester. Das Ehepaar Dr. Walter und Elisabeth von Oettingen fuhr mit Lazarettzügen des Roten Kreuzes zu Beginn des 20. Jahrhunderts an die Kriegsfronten und dokumentierten mit der Kamera ihre Reisen in einem Hospital auf Schienen. So entstanden, zuerst vor der Kulisse des heute fast völlig vergessenen Russisch-Japanischen Krieg 1904/05, ungewöhnliche Fotos, die neben der medizinischen Arbeit, die Landschaft und die Menschen in einem fernen und fremden Land zeigen. Die Fahrt der baltendeutschen Sanitätstruppe mit der Transsibirischen Eisenbahn, Alltagsszenen aus Sibirien und der Mandschurei, der Aufbau des Feldlazarettes, Transport und Behandlung von Verwundeten werden in Aufnahmen von bemerkenswerter technischer Qualität festgehalten. In den 1970er Jahren setzte er sich für ein neues medizinhistorisches Museum in Hilden ein, das nun den Nachlass den Kriegsmotiven finden sich auch Familienfotos und Reiseaufnahmen in der Sammlung, die bis heute im Archiv der Heinrich-Heine- Universität beheimatet ist. Die fragilen Glasplatten- Fotografien sind ein faszinierendes historisches Dokument und vermitteln eine Vielzahl an Details über Leben und Wirken von Medizinern zu Beginn das 20. Jahrhunderts. Komplementiert wird die Ausstellung durch schriftliche Dokumente und Memorabilien des Ehepaars. Eröffnung: Sonntag, 10. März 2024, 11 Uhr im Wilhelm-Fabry-Museum Rahmenprogramm: 14. März, 19:30 Uhr Wilhelm-Fabry-Sammlung digital Vorstellung eines Förderprojektes mit Rainer Hotz 18. April, 19:30 Uhr Scharfgestellt: Die Fotografien von Elisabeth und Walter von Oettingen Vortrag von Michael Ebert 6. Juni, 19:30 Uhr „Unter dem Roten Kreuz“ von Elisabeth von Oettingen Lesung mit Anja Herbertz 13. Juni, 19:30 Uhr Die Geschichte des russisch-japanischen Krieges und dessen geopolitische Einordnung Vortrag von Prof. Wolfgang Schwentker 22. August, 18 Uhr Kuratoren-Führung durch die Ausstellung mit Michael Ebert und Sandra Abend

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

Preis Erwachsener: 3€
Preis ermäßigt: 1,50€
Eintritt Museum:
3 Euro | ermäßigt 1,50 Euro

Teilnahmegebühr Rahmenprogramm:
5 Euro | ermäßigt 2,50 Euro

Autor:in

Amt für Kultur und Tourismus

Düsseldorfer Straße 26
40822 Mettmann

0049 2104 99-0

info@neanderland.de

Organisation

Terminübersicht

Sonntag, den 14.04.2024

11:00 - 17:00 Uhr

Dienstag, den 16.04.2024

15:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch, den 17.04.2024

15:00 - 17:00 Uhr

In der Nähe

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.