Neue Etappenflyer für neanderland STEIG

Höhenprofile und Sehenswertes jetzt kompakt auf einen Blick

NEANDERLAND/KREIS METTMANN. Ob im Grenzgang zwischen Rheinland und Westfalen oder entlang von Blumenfeldern, Wäldern und Fachwerkhäusern:

Die 17 Etappen auf dem 240 Kilometer langen neanderland STEIG bieten sowohl Familien, als auch Senioren und Aktivsportlern ein einmaliges Wandererlebnis. Jetzt gibt es eine Neuauflage der beliebten Etappenflyer mit Details, die die Planung noch einfacher machen.

Fünf neue Flyer gibt es ab sofort zum neanderland STEIG. Doch nicht nur die Titelbilder der Broschüren sind frisch gestaltet. „Wanderer finden jetzt auch zu jeder Etappe eine Übersicht über das Höhenprofil“, erläutert Julia Wachten, Koordinatorin des Marketings bei neanderland Tourismus. „So lässt sich neben Angaben zur Länge der Strecke und der Zeitdauer auch gut einschätzen, ob man sich Auf- und Abstieg zutraut.“ Weiterhin sind die schönsten Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten rund um den Weg linear aufgeführt – mit einer genauen Angabe, wie weit das Ziel gegebenenfalls vom neanderland STEIG abweicht. „Das macht es einfacher, zu erkennen, ob ein interessanter Punkt direkt am Pfad liegt oder einen kleinen Umweg erfordert“, so Julia Wachten.

In der Karte sind neben den Etappen auch die in der Nähe liegenden neanderland STEIG Entdeckerschleifen eingezeichnet. Wer unterwegs gern mit GPS-Routenplanung arbeitet, kann zusätzlich die kostenlose neanderland STEIG Wander-App herunterladen.

Die neuen neanderland STEIG Etappenflyer liegen ab sofort kostenlos bei den touristischen Partnern des neanderlands und an öffentlichen Stellen wie Rathäusern, Tourist-Infos und Bürgerbüros im Kreis Mettmann aus. Interessierte können die einzelnen Etappenflyer auch unter www.neanderland.de/service herunterladen oder per Email an info(at)neanderland.de bestellen.

Kontakt
neanderland / Kreis Mettmann, Tel. 02104-991199
info(at)neanderland.de | www.neanderland.de