Panorama-Radwege zwischen Ruhr, Rhein und Sieg

Neue Übersichtskarte liegt an vielen Stellen in der Region zur Mitnahme aus

 

Früher fuhren hier Züge, heute können Radler auf den ehemaligen Bahntrassen hoch hinaus. Erstmals zeigt nun eine Übersichtskarte die vier zusammen rund 300 Kilometer langen Panorama-Radwege zwischen Ruhr, Rhein und Sieg auf einen Blick. Darunter ist auch der PanoramaRadweg niederbergbahn, der ein Bindeglied zwischen dem RuhrtalRadweg in Essen-Kettwig und der Korkenziehertrasse in Solingen bildet. Die rund 40 Kilometer lange Strecke des PanoramaRadwegs niederbergbahn führt über zahlreiche Brücken und bietet beeindruckende Aussichtspunkte. Die neue Karte richtet sich an alle Radler, egal, ob sie eine Feierabendtour unternehmen, etwas für die Gesundheit tun oder eine mehrtägige Reise auf zwei Rädern mit einem reichhaltigen Programm an Sehenswürdigkeiten neben der Strecke unternehmen wollen. Angaben zu den Höhenunterschieden und zur Beschaffenheit der Routen sind für die wichtigsten Etappen übersichtlich aufbereitet. Auch viele praktische Informationen zur Verknüpfung mit dem Öffentlichen Nahverkehr und der Anreise mit dem Auto sowie Fahrradleih und Ladestationen für E-Bikes sind aufgelistet. Da an der vollständigen Beschilderung der Routen noch bis Anfang 2014 gearbeitet wird, können auf der dazugehörigen Internetseite GPX-Daten herunter geladen werden – so wird das Smartphone zum Fahrradnavi. Die Erstellung der Übersichtskarte „Panorama-Radwege“ wurde gefördert durch das NRW-Verkehrsministerium und ist in Kooperation von Bergischem Städtedreieck, neanderland/ Kreis Mettmann, Ruhr Tourismus, Region Köln/Bonn e.V. sowie Sauerland Tourismus entstanden. Sie liegt an zahlreichen Stellen im neanderland und darüber hinaus bei vielen Partnern außerhalb der Region kostenlos aus.

Weitere Informationen unter http://www.panorama-radwege.de; http://www.panoramaradweg-niederbergbahn.de