Offensiv fürs neanderland werben

Seit Anfang März präsentiert sich der Kreis Mettmann als Tourismusregion neanderland in einem neuen Erscheinungsbild. Jetzt fiel der Startschuss für die große überregionale Plakataktion zur Bewerbung des neanderlands/Kreises Mettmann. Drei Monate lang wird das neanderland an den größten Bahnhöfen im Ruhrgebiet, im Rheinland und im Bergischen Land auf zahlreichen Werbeflächen vertreten sein. Die Kampagne wird gemeinsam vom Kreis Mettmann und der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf (IHK) realisiert. „Wir wollen die Pendler darauf aufmerksam machen, dass der Urlaub direkt vor der Haustür beginnen kann“, so Tina Schmidt von der IHK Düsseldorf. „Ob Wandern, Radfahren, Sport & Action oder spezielle Angebote für Familien und Schulen – das neanderland bietet eine Fülle an Attraktionen für einen kleinen Erlebnisurlaub“, ergänzt Svenja Böttcher vom Kreis Mettmann.

 

Unter www.neanderland.de sind spannende Entdeckertipps, die besten Ausflugsziele und Hauptattraktionen des neanderlands zusammengestellt. Die Infoflyer neanderland AUF EINEN BLICK und neanderland ERLEBNISTOUREN sowie die Broschüre neanderland FÜR ENTDECKER können dort kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.    

 

Kontakt neanderland / Kreis Mettmann Tel. 02104-991199 | info(at)neanderland.de | www.neanderland.de

 

Svenja Böttcher (Kreis Mettmann) und Tina Schmidt (IHK Düsseldorf) präsentieren die neuen Plakate auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof (Bilddownload)

 

Tina Schmidt (IHK Düsseldorf) und Svenja Böttcher (Kreis Mettmann) präsentieren die neuen Plakate auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof (Bilddownload)