Innovationswerkstatt“ im neanderland endet erfolgreich

Positives Fazit nach zwei Jahren mit vielen Workshops

NEANDERLAND/KREIS METTMANN. Strategien entwickeln, Netzwerken und gemeinsam den Tourismus im neanderland voranbringen:

NEANDERLAND/KREIS METTMANN. Wandern erfreut sich wachsender Beliebtheit und wird somit auch für den Tourismus immer bedeutender. Vor diesem Hintergrund tauschten sich am 21. Mai die Mitglieder des Arbeitskreises neanderland Marketing & Tourismus aus dem Kreis Mettmann mit Touristikern der Sauerlandregion aus. Die Exkursion stand unter der Thematik „Best Practice Destinationsmarketing Aktiv – Sauerland & Rothaarsteig
Die Tourismusregion neanderland, im Neandertal © Dominik Ketz_Kreis Mettmann

Seit Oktober 2017 konnten sich touristische Unternehmen aus der Region in der Innovationswerkstatt fortbilden und Ideen zur Gewinnung neuer Gäste erarbeiten. Nun endet das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte Projekt. Das Team Tourismus neanderland zieht eine positive Bilanz.

Zwei spannende Exkursionen, 20 Workshops, mehr als 160 Teilnehmer aus über 70 Unternehmen. Dies sind die Fakten nach zwei erfolgreichen Jahren der Innovationswerkstatt im neanderland. „Besonders beliebt waren die Seminare aufgrund der praxisnahen Tipps durch erfahrene Referenten sowie die Möglichkeit zur konkreten Konzepterarbeitung. Die begrenzte Teilnehmerzahl sorgte stets für intensiven Austausch“, resümiert Projektreferentin Katharina Sonius. „Wir haben über den gesamten Zeitraum hinweg positive Rückmeldungen von den Betrieben erhalten, die aufgrund der Workshops viele erfolgreiche Ideen für ihren Arbeitsalltag gewinnen konnten.“
Dank der Innovationswerkstatt gelang es den Teilnehmern, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, das Marketing zu verbessern, attraktive Angebote für ihre Kunden zu entwickeln und das Netzwerk der touristischen Leistungsträger in der Region zu stärken.

Die teilnehmenden Unternehmen stammten hauptsächlich aus dem Bereich Hotellerie, Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder waren Gäste- und Wanderführer. In den interaktiven Seminaren ging es unter anderem um Digitalisierung, frischen Wind im Marketing, Aufbau und Pflege von Social-Media-Kanälen, die Entwicklung neuer Produkte und Erlebnisse für Gäste, das Erkennen von Trends sowie Barrierefreiheit auf Reisen.
Der Fokus der Innovationswerkstatt lag darauf, kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Tourismusbereich im neanderland zu fördern und die Innovationskultur zu stärken.

Kontakt
neanderland / Kreis Mettmann, Tel. 02104-992078
info(at)neanderland.de | www.neanderland.de