Toerisme experts

Hier vindt u actuele informatie over de acties voor reisorganisaties en instanties op het gebied van toerisme in het neanderland.

 

In het kader van de „Aktiv-Akademie Nordrhein-Westfalen“ worden voor regionale instanties op het gebied van toerisme trainingen aangeboden met betrekking tot de thema’s „Kwaliteit“, „Product- en arrangementverbetering“, „Marketing“ en „E-Fitness“.

 

Regelmatige „Netwerkontmoetingen“ vormen voor alle betrokkenen een forum voor onderlinge uitwisseling en de mogelijkheid tot samenwerking op het gebied van toerisme. Het neanderland is in Duitsland en Nederland op verschillende toeristische beurzen vertegenwoordigd, waar zij haar aanbod aan professionele en particuliere geïnteresseerden presenteert.

 

Für Touristiker (DE) / Tourism experts (EN)

neanderland STEIG © Dominik Ketz

Kreis unterstützt Gastronomie am neanderland STEIG

500.000 Euro Corona-Hilfe für 100 Betriebe

KREIS METTMANN. Bis zu 100 gastronomischen Betrieben, die durch ihre Nähe zum neanderland STEIG einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität dieses Wanderweges leisten, will der Kreistag jetzt mit einer Förderung von 5.000 Euro je Betrieb zur Abmilderung coronabedingter Einbußen unter die Arme greifen. 500.000 Euro stehen dafür zur Verfügung.

Seit der Einweihung des neanderland STEIGs vor sieben Jahren vermarktet der Kreis Mettmann mit seiner touristischen Marke „neanderland“ den Fernwanderweg. In dieser Zeit hat sich der neanderland STEIG zum Premiumprodukt des neanderlands mit einer immer größeren Bekannt- und Beliebtheit entwickelt. Ein wesentlicher Bestandteil für diese positive Entwicklung war die vielfältige und regionaltypische Gastronomie entlang des neanderland STEIGs.

Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie soll nun die Marke neanderland in allen zehn kreisangehörigen Städten durch Stärkung des Premiumproduktes neanderland STEIG gestützt werden. Daher sollen die nahe am neanderland STEIG gelegenen gastronomischen Betriebe eine Corona-Hilfe durch den Kreis Mettmann erhalten, um den neanderland STEIG und damit die Marke neanderland gezielt und nachhaltig zu stützen.

Zu den förderungswürdigen heimischen gastronomischen Betrieben zählen Restaurants, Schankwirtschaften, Cafés, Eisdielen sowie Imbissbetriebe mit Sitzplätzen und Sanitäranlagen. Ausgeschlossen sind Hotelbetriebe sowie gemischte Gastronomie- und Hotelbetriebe, Bars und Vergnügungslokale, Caterer, Discotheken und Tanzlokale, reine Stehimbisse, Kantinen und Trinkhallen sowie Betriebe mit reinem Außerhausverkauf und reine Lieferdienste. Auch national und/oder international agierende Unternehmen sind ausgenommen.

Die folgenden Bedingungen müssen von den zugelassenen Betrieben erfüllt sein:

  • Der Betrieb liegt im Kreis Mettmann.
  • Die Förderung muss beantragt werden.
  • Bewilligt werden die Anträge der 100 Betriebe, die in einem Radius von 500 Metern am nächsten zum neanderland STEIG (nur Hauptweg, weder Zuweg noch Entdeckerschleife) gelegen sind. Maßgeblich ist die vom Vermessungs- und Katasteramt des Kreises ermittelte Luftlinienentfernung.

Das Antragsformular gibt es ab dem 3. August unter www.sonderlage-kreis-mettmann.de. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag ist per Post an den Kreis Mettmann, Amt für Tourismus und Kultur, Düsseldorfer Str. 26, 40822 Mettmann zu senden. Auch der Einwurf in den Nachtbriefkasten am Kreishaus ist möglich.

Der Abgabe der Anträge ist zulässig von Montag, 3. August, bis einschließlich Sonntag, 16. August, um 24.00 Uhr. Es zählt der Poststempel bzw. die Abgabe am Nachtbriefkasten. Rückfragen beantworten Arne Jährling und Anette Pesler vom Team Tourismus des Kreises telefonisch unter 02104/992070 und 02104/992053 oder per Mail unter gastrohilfe-neanderlandsteig(at)kreis-mettmann.de.

© shutterstock, Art_OLD

Hilfsmaßnahmen für Touristiker im neanderland

Bund und Länder haben eine Reihe unterschiedlicher Hilfsprogramme für die von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen aufgelegt.

Eine umfassende Auflistung zu finanziellen Hilfsmöglichkeiten (Bund u. Land), Rechtsinformationen, Informationen aus touristischen Institutionen und hilfreichen Hotlines hat der Landestourismusverband Tourismus NRW e.V. unter www.touristiker-nrw.de/corona-virus eingerichtet.

Weitere spezielle Informationen aus dem Kreis Mettmann finden betroffende Unternehmen unter www.sonderlage-kreis-mettmann.de.

 

INFO:

Kreis Mettmann | Sachgebiet Tourismus
Tel. 02104-992070 | info(at)neanderland.de

Logo EU EFRE NRW

INNOTHEK - Kostenlose Wissensdatenbank

In der INNOTHEK finden Leistungsträger online Erklärvideos, Leitfäden, Checklisten und Infografiken, die unter anderem Antworten zu den Themenfeldern „Innovation – Grundlagen & Methoden“, „Produkt- und Angebotsentwicklung“, „Marketing und Vertrieb“, „Demografischer Wandel“, „Betriebsnachfolge und -übergabe“ sowie „Social Media“ liefern. Das gesammelte Wissen stammt aus der „Landesweiten touristischen Innovationswerkstatt“ und ist so aufbereitet, dass touristische Unternehmen in einfachen Schritten vertiefende Informationen zu Tourismus relevanten Themengebieten finden.

Folgende Inhalte können in der INNOTHEK unter www.touristiker-nrw.de/wissensdatenbank abgerufen werden:

  • Innovation – Grundlagen & Methoden
  • Demografischer Wandel
  • Betriebsnachfolge und -übergabe
  • Innovative Packages erstellen
  • Marketing und Vertrieb
  • Social Media
  • Produktentwicklung Rad
  • Leitfaden Netzwerken

 

INFO:

Kreis Mettmann | Sachgebiet Tourismus | Katharina Sonius
Tel. 02104-992078 | katharina.sonius(at)kreis-mettmann.de

Rundgang im Neanderthal Museum mit Simulationsbrillen für Sehbehinderung. © Kreis Mettmann
Rundgang im Neanderthal Museum mit Simulationsbrillen für Sehbehinderung.
© Kreis Mettmann

Netzwerktreffen im neanderland

 „Reisekomfort vom ersten bis zum letzten Augenblick – Reisen für Alle“ war das Thema des diesjährigen Netzwerktreffens am 18. September in Neanderthal Museum in Mettmann. Die Referenten Linn Inga Bach vom Tourismus NRW e.V. und Guido Frank von den freiheitswerken führten in das Thema ein. Im Anschluss nahm Anna Riethus, Projektleitung „NMSee“ Blinden- und Sehbehindertenverbands Nordrhein e.V., die Teilnehmer mit auf einen Rundgang durch das Museum und stellte Innovationen des Hauses in Bezug auf die Barrierefreiheit vor.

Präsentationen zum Download:

Das Sachgebiet Tourismus des Kreises Mettmann organisiert zusammen mit den Partnern IHK Düsseldorf und DEHOGA Nordrhein e.V. regelmäßige Netzwerktreffen. Diese informieren zu verschiedenen touristischen Themen und bieten eine Plattform zum Austausch und Erweiterung des Netzwerks. Eingeladen sind alle Touristiker und touristischen Leistungsträger wie Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen und Reiseveranstalter aus dem neanderland.

Der Termin für das Netzwerktreffen im nächsten Jahr wird wieder frühzeitig bekanntgegeben.


Info & Anmeldung:
Kreis Mettmann
Sachgebiet Tourismus
Tel. 02104-992078 | info(at)neanderland.de

info(at)neanderland.de

Erhebung mit Tablet Römer-Lippe-Route © Dennis Stratmann
Frühstücksraum Römer-Lippe-Route © Dennis Stratmann

Reisen für Alle

Das bundesweit einheitlichen Zertifizierungssystem „Reisen für Alle“ hält einheitliche und vertrauensvolle Informationen zur Barrierefreiheit für den Gast bereit. Das Betriebe Informationen zur Barrierefreiheit abbilden, ist sehr wichtig, da viele Gäste auf Barrierefreiheit angewiesen sind, dabei jedoch ganz individuelle Anforderungen haben. Genau hier setzt „Reisen für Alle“ an, indem es dem Gast ermöglicht detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit zu erhalten.

Jeder Betrieb kann bei der Zertifizierung teilnehmen, melden Sie sich bei Interesse einfach beim Tourismus NRW e.V. Zertifizieren Sie Ihren Betrieb und helfen Sie Ihren Gästen bei der besseren Planung Ihres nächsten Ausfluges!

 

 

Das Zertifizierungssystem „Reisen für Alle“ kurz erklärt

 

 

INFO:

Kreis Mettmann | Sachgebiet Tourismus | Katharina Sonius
Tel. 02104-992078 | katharina.sonius(at)kreis-mettmann.de

neanderland Messestand

Messeauftritte des neanderlands

Das neanderland ist auf verschiedenen touristischen Messen in Deutschland vertreten und präsentiert interessierten Fach- und Privatbesuchern das abwechslungsreiche Angebot der Region.

INFO:

Kreis Mettmann | Sachgebiet Tourismus |  02104-992053 | info(at)neanderland.de