Tipps für bunte Herbsttage

Eiszeitliches Wildgehege im Neandertal © Tourismus NRW e.V.
Eiszeitliches Wildgehege im Neandertal © Tourismus NRW e.V.

Auch wenn die Tage langsam kühler und dunkler werden, hat das neanderland zur bunten Herbstzeit viele Angebote für Kultur- und Genussinteressierte sowie Naturliebhaber zu bieten.
Die Bauernläden und Hofcafés sind mit der Ernte des Jahres befüllt und warten auf Freunde des guten Geschmacks. Beim Apfelfest am Zeittunnel Wülfrath (So., 13. Oktober) dreht sich alles um das süße Obst: Neben Kinderaktionen und dem Verkauf von Äpfeln wird frisch gepresster Saft aus einer historischen Apfelmühle angeboten. Das Tunnelcafé bietet zudem hausgemachten Kuchen an.

Naturliebhaber begeben sich mit den Tourguides der Biologischen Station Haus Bürgel in Monheim am Rhein auf die Spuren heimischer Pilze (Fr., 4. Oktober) oder nachtaktiver Falter (Sa., 5. Oktober).

Wer es lieber etwas sportlicher mag, sollte die Etappe 11 des neanderland STEIGs erwandern. Dieser Abschnitt bietet eine spannende Mischung aus buntem Herbstlaub und romantischen See- und Fernblicken. Orientierung gibt die praktische Wander-App, die neben einem Routenplaner auch Tipps für Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Unterkünfte gibt.

Kulturliebhaber kommen beim Andertal-Festival auf ihre Kosten. Die Premiere dieses Festivals verbindet Musik charmant mit Literatur. Vom 3. Oktober bis 17. November findet es an fünf Standorten im Kreis Mettmann statt und unterhält seine Besucher mit Konzerten, Lesungen und Workshops.

Die Velberter Lichter (Fr., 25. Oktober) und der urige Monheimer Martinsmarkt (So., 3. November) bieten Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie.