So feiert das neanderland Karneval

Egal ob Klein oder Groß, früh oder spät – auch im neanderland wird die fünfte Jahreszeit ausgiebig gefeiert.

Rosenmontagsumzug © Stadt Monheim Rhein

Hier ist für jeden Karnevalstypen das Passende dabei.

Auftakt bildet am 20. Februar die überdachte Open-Air-Party in Erkrath: In der Närrischen Markthalle trotzen Karnevalsfreunde ab 11.11 Uhr jedem Wetter. In Wülfrath dagegen machen Kalkstadtnarren um 16.11 Uhr die Kreissparkasse unsicher. Ein besonderes Highlight für jeden bildet auch die Inklusionsparty am 21.02. in der Stadthalle Hilden.

Fröhlich und bunt geht es am 22. Februar in Mettmann weiter, wo unter dem Motto „Mettmann braucht Helden, bitte melden!“ ab 14 Uhr ausgelassen gefeiert wird – ebenso in Langenfeld am Immigrather Platz. Wer nicht genug vom Karneval bekommen kann, feiert anschließend einfach auf der beliebten Zochparty in Langenfeld weiter. Am Samstag kommt dann im großen Festzelt beim Seeräuberball in Hilden unter rund 1000 Jecken richtige Partystimmung auf – verrückte Kostüme inklusive. In Heiligenhaus findet am 23. Februar dann ab 12.11 Uhr ein bunter Karnevalszug statt, auf den ab 14 Uhr die After-Zug-Party folgt.

Auf die kleinen Narren wartet am Sonntag der Haaner Familien-Karnevalszug um 14.11 Uhr. Am Abend gibt es dann für Groß und Klein ein ganz besonderes Highlight: Beim 15. Reusrather Lichterzug im Langenfelder Süden lassen sich ab 18.11 Uhr zahlreiche beleuchtete Wagen und Kostüme in all ihrer Farbenpracht bestaunen – vor allem im Dunkeln ein besonders schönes Spektakel. Und auch am Rosenmontag finden noch Umzüge in Ratingen, Monheim und Velbert statt. Am Dienstag endet schließlich die Karnevalssaison im neanderland mit der Beerdigung des Hoppeditz im Wülfrather Verein der Kalkstadtnarren um 19.11 Uhr.

Weitere Veranstaltungen, auch abseits des Karnevals, finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.