Närrische Umzüge und Termine für die Karnevalssession 2019

Der Karneval im neanderland hält wieder viele Highlights für die Narren bereit.

Rosenmontagszug © Stadt Monheim am Rhein

Die närrischsten Umzüge und Termine für die Session 2019

Der Karneval im neanderland hält wieder viele Highlights für die Narren bereit.
Los geht es mit der Weiberfastnacht am 28. Februar. Ab 9.11 Uhr wird das Rathaus in Monheim gestürmt. Es folgt pünktlich um 11.11 Uhr die Altweiberparty in der Närrischen Markthalle in Erkrath. Den Abschluss bildet der Sturm auf die Kreissparkasse in Wülfrath um 16.11 Uhr.

Ausgelassen wird es auch beim Straßenkarneval in Hilden am 2. März um 10 Uhr. In Mettmann startet der große Umzug ab 14.11 Uhr durch die Innenstadt. „Wer braucht Kölle oder Mainz, Mettmann ist die Nummer eins!“ lautet das selbstbewusste Motto.

Nach dem Motto „Ob rot, ob weiß, ob blau, Heljens Helau“ steigt auch am 2. März um 12.11 Uhr der Heiligenhauser Nelkensamstagszug.
Für die jüngsten Jecken gibt es am 3. März ab 14.11 Uhr in Ratingen den Kinderkarnevals-Umzug. In Haan sorgt am gleichen Tag „Teddys Mobile Diskothek“ ab 12.30 Uhr für Stimmung für die ganze Familie. Bunte Illuminationen der Wagen und Fußgruppen sowie die besondere Dekoration der an der Wegstrecke manchen den Reusrather Lichterzug am 3. März ab 18.33 Uhr im Süden von Langenfeld zu einem ganz besonderen karnevalistischen Erlebnis.

Der Monheimer Rosenmontagszug startet zum 86. Mal am 4. März um 14.11 Uhr und ist einer der Höhepunkte der jecken Saison im Kreis. Wer es bis zum Zug nicht abwarten kann, feiert am 2. März im Festzelt der Gromoka ab 15 Uhr bei der Party „Monnem Helau“ schon mal vor.