Herbst im neanderland: Tipps für die bunte Jahreszeit

Sich beim Wandern an der Farbenpracht der Natur erfreuen und in Bauernhofcafés die Erntezeit genießen – so wird es ein schöner Herbst im neanderland. Wir haben einige Tipps für Ausflugswillige zusammengestellt.

Obstgarten der Biologischen Station Haus Bürgel (Monheim am Rhein), © Kreis Mettmann/M. Chardin
Eiszeitliches Wildgehege im Herbst, © Stadt Mettmann/M. Chardin

Waldkletterpark Velbert
Näher kommt man den bunten Baumwipfeln nicht als beim abenteuerlichen Klettern für jedes Alter. www.wald-abenteuer.de/velbert

Biologische Station Haus Bürgel, Monheim am Rhein
Bei der Obsternte mithelfen können alle Interessierten nach Anmeldung am 24. September, und am 12. Oktober gibt es eine spezielle Aktion mit Apfelsaftpressen für Kinder. Außerdem gibt es Tourenangebote zur Erkundung der Urdenbacher Kämpe. www.hausbuergel.de

neanderland STEIG
Besonders zu empfehlen ist etwa die Etappe von Ratingen-Homberg nach Erkrath, die durch das romantische Stindertal führt. www.neanderlandsteig.de

Neandertal
Ein Spaziergang durch das Neandertal mit seinem Eiszeitlichen Wildgehege lässt sich prima mit einem Besuch im Neanderthal Museum verbinden. www.neanderthal.de

Ratinger Bauernmarkt
Am 25. September bieten rund 40 Produzenten aus der Region ihre Ernteerzeugnisse zur Verköstigung und zum Kauf an. www.kalender-ratingen.de

Kräuterwanderung im Herbst
Am 30. September können Sie mit Waldpädagogin Astrid Walker bei Haan-Gruiten alles über hemische Genuss- und Heilkräuter lernen. www.naturerfahrungs-angebote.de

Offenes Kürbisschnitzen
An jedem Sonntag im Oktober gibt es die Möglichkeit, auf Gut Hixholz in Velbert in Vorbereitung auf Halloween kreativ zu werden. www.gut-hixholz.de

Viel Spaß in diesem bunten Herbst!