LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford und Freunde und Förderer

PDF

Führung/Besichtigung
Wieso steht eigentlich in Ratingen eine Fabrik, die nach einem Ort in der englischen Grafschaft Derbyshire benannt ist? Gegründet wurde die Baumwollspinnerei 1783/84 vom Wuppertaler Kaufmann Johann Gottfried Brügelmann. Der Unternehmer hatte sich das Know-how über die ersten mechanischen, in England entwickelten und im dortigen Cromford betriebenen Spinnmaschinen angeeignet. Den Ortsnamen Cromford, der für Qualität, Innovation und Fortschritt stand, übernahm er ebenfalls.
Die Kombiführung durch die Hohe Fabrik und das spätbarocke Herrenhaus gibt Einblicke in die Schaltzentrale des Unternehmens und den Fabrikalltag. Zum Einsatz kommen auch die originalgetreu nachgebauten Spinnmaschinen des 18. Jahrhunderts. Diese zeigen anschaulich, wie Brügelmann und sein Vorbild Arkwright aus Rohbaumwolle einen festen Faden spinnen ließen und damit die textile Produktion revolutionierten.

max. 20 Personen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wird aber aufgrund der begrenzten Plätze empfohlen.

Terminübersicht

Sonntag, den 25.08.2024

14:00 - 15:30 Uhr

Gut zu wissen

Preisinformationen

Preis Erwachsener: 11,50 €
Preis Kind: 3,00 €

Veranstalter

LVR-Industriemuseum - Textilfabrik Cromford und Poensgenpark
Cromforder Allee 24-26
40878 Ratingen

Autor:in

Amt für Kultur und Tourismus
Düsseldorfer Straße 26
40822 Mettmann

Organisation

In der Nähe

Anfahrt
LVR-Industriemuseum - Textilfabrik Cromford und Poensgenpark
Cromforder Allee 24-26
40878 Ratingen
Veranstalter
LVR-Industriemuseum - Textilfabrik Cromford und Poensgenpark
Cromforder Allee 24-26
40878 Ratingen