Corona-Hilfe für Gastronomie am neanderland STEIG

Die Corona-Pandemie hat im neanderland die Gastronomie stark getroffen.

Der neanderland STEIG @ Dominik Ketz

Viele heimischen Restaurants und Cafés entlang des neanderland STEIGs tragen aktiv zur Attraktivität des Wanderweges bei und machen einen bedeutenden Teil der Marke neanderland aus.

Der Kreis Mettmann reagiert deshalb nun auf die Corona-bedingten Einbußen mit finanzieller Unterstützung – insgesamt 500.000 Euro stehen ihm dabei zur Verfügung. Gastronomische Betriebe, die max. 500 m Luftlinie vom neanderland STEIG entfernt liegen und einen Antrag auf Unterstützung stellen, erhalten jeweils 5.000 Euro. So sollen das neanderland und der neanderland STEIG nachhaltig gestützt werden.

Weitere Informationen zu Unterstützung, Voraussetzungen und Antragsstellung finden Sie hier.