neanderland ERLEBNISTOUREN

Erleben Sie das neanderland auf einer geführten Reise! Regelmäßig finden Bustouren zu verschiedenen Themen statt, bei denen die Gäste die Vielfalt des neanderlands mit seinen zehn Städten Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen, Velbert und Wülfrath kennenlernen. Auf den beliebten Ausflugsfahrten tauchen Sie tief in die Geschichte der Region ein, besuchen Ausstellungen und außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, entdecken malerische Landschaften und Ortskerne und erhalten exklusive Einblicke hinter die Kulissen von lokalen und international agierenden Unternehmen.

Während der Fahrt im Reisebus versorgt Sie eine Reisebegleitung mit wissenswerten Informationen über Land und Leute. Im Teilnehmerpreis sind außerdem die Busfahrt, Eintritte, Führungen sowie ein kleiner Mittagsimbiss enthalten.

Eine frühzeitige Anmeldung zu den neanderland ERLEBNISTOUREN wird empfohlen. Die Touren werden nicht für Gruppen angeboten. Auf den Touren werden teilweise längere Strecken zu Fuß zurückgelegt (z.B. Stadtrundgänge, Betriebsbesichtigungen). Festes Schuhwerk und Reiseproviant für unterwegs werden empfohlen.

Leistungen
  • Fahrt im Reisebus
  • Durchgehende Reisebegleitung
  • Eintritte, Führungen und Besichtigungen
  • Mittagsimbiss (Getränke sind vor Ort selbst zu zahlen)
Teilnahme & Preis

Preis 35 € pro Person | ca. 30 Personen pro Tour  (keine Gruppenanmeldungen möglich)

Info & Anmeldung

Tel. 02104-992079 | info(at)neanderland.de
Bitte beachten Sie die Reisebedingungen (siehe unten). 
Den Programmflyer können Sie sich herunterladen oder nach Hause bestellen.

neanderland ERLEBNISTOUREN 2018

Tagfalter auf der Heilpflanze Wasserdost, © Astrid Walker
Tagfalter auf der Heilpflanze Wasserdost, © Astrid Walker

Helfen und Heilen, Ratingen und Neandertal

Termin: Donnerstag, 03. Mai

Auf der Führung im Zentrum fü̈r Transfusionsmedizin des Deutschen Roten Kreuz – Blutspendedienst West in Ratingen erfahren Sie Faszinierendes und Interessantes über unser Blut und lernen, wie eine Blutspende Leben retten kann. Dann geht es weiter Richtung Mettmann. Nach einem stärkenden Imbiss im Lokal Neandertal No 1 nimmt Sie Waldpädagogin Astrid Walker mit auf eine Wildkräuterführung im Neandertal. Auf dem Spaziergang erleben Sie die Natur von ihrer essbaren und heilenden Seite und lernen, wel­che Kräuter und Pflanzen sich für Hausapotheke und Küche eignen.

Zustiegsorte und -zeiten:

8.45   Uhr Hilden, Bushaltestelle „S­-Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)
9.15   Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S-­Bahn“ (Talstraße)
9.45   Uhr Ratingen, Bushaltestelle „S­-Bahn Ost“ (Poststraße)

Rückfahrt: ca. 15.45 Uhr

Wasserburg Haus Graven, © Kreis Mettmann
Wasserburg Haus Graven, © Kreis Mettmann

Rund ums Wasser, Haan und Langenfeld

Termin: Mittwoch, 16. Mai     |AUSGEBUCHT|
      Donnerstag, 7. Juni |AUSGEBUCHT|

Schon seit über 100 Jahren wird in Haan „dat jode Wasser“ aus dem einzigen Mineralbrunnen im Bergischen Land abgefüllt. Auf einer Führung erhalten Sie einen Blick in den Produktionsbetrieb der Haaner Felsenquelle und können verschiedene Wassersorten testen. Danach fahren Sie weiter zur Wasserburg Haus Graven in Langenfeld, wo Sie in der Burgstube zur Mittagsrast einkehren. Nach dem Imbiss lernen Sie die bewegte Geschichte des einstigen Rittersitzes nach Art der niederrheinischen Wasserburgen vom Mittelalter bis heute auf einer Führung durch die Ausstellung im Turmzimmer kennen.

Zustiegsorte und -zeiten:

9.30   Uhr Velbert, Reisebus-­Haltestelle (Poststraße)
10.00 Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S-­Bahn“ (Talstraße)
10.30 Uhr Hilden, Bushaltestelle „S-­Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)

Rückfahrt: ca. 15.45 Uhr

Dorf Gruiten, © Kreis Mettmann
Dorf Gruiten, © Kreis Mettmann

Typisch Bergisch, Haan und Wülfrath

Termin: Mittwoch, 27. Juni
      Mittwoch, 5. September

Lernen Sie die bergische Seite des neanderlands kennen. Die Ent­deckungsreise beginnt mit einer Führung durch das historische Dorf Gruiten in Haan. In der „Perle des bergischen Landes“ erzäh­len Dutzende unter Denkmalschutz stehende typisch bergische Fachwerkhäuser Spannendes über die Geschichte der Dorfgemeinschaft. Danach fahren Sie zum nächsten bergischen Dorf: In Wülfrath­-Düssel lädt das Restaurant Kutscherstuben zum Mit­tagsimbiss ein. Zum Abschluss zeigt Ihnen das Niederbergische Museum Wülfrath mit seiner großen Sammlung an historischen Möbeln, Werkzeugen und Dingen des täglichen Lebens, wie Alltag und Arbeit in der niederbergischen Region des 19. Jahrhunderts aussah.

Zustiegsorte und -zeiten:

9.45   Uhr Velbert, Reisebus-­Haltestelle (Poststraße)
10.00 Uhr Wülfrath, Bushaltestelle „Bahnhof Aprath“ (Voisberger Weg)
10.15 Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S­-Bahn“ (Talstraße)

Rückfahrt: ca. 15.30 Uhr

Kühe von Gut Ellscheid, © Gut Ellscheid
Kühe von Gut Ellscheid, © Gut Ellscheid

Von der Aue zum Gutshof, Monheim am Rhein und Haan

Termin: Samstag, 14. Juli |AUSGEBUCHT|

 

Die Auenlandschaft der Urdenbacher Kämpe mit ihren Streuobst­wiesen, Weiden, Wäldern und Rhein­Altarmen rund um Haus Bürgel ist ein faszinierender Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Mit einem „AuenErlebnisBegleiter” erkunden Sie das Gebiet auf einer Kurzwanderung und erfahren, warum der Rhein sein Bett gewechselt hat. Nach einer Mittagspause in der Monheimer Biermanufactur geht es weiter zu Gut Ellscheid in Haan. Der Bauern­hof der historischen Hofgruppe „Ellscheider Hö̈fe“ wird nunmehr in der vierten Generation durch Familie Rosendahl bewirtschaftet. Auf dem Hofrundgang erfahren Sie einiges über den integrierten Landbau in den Bereichen Milchviehhaltung, Ackerbau und Pferde­haltung. Der Bauernladen lädt im Anschluss zum Stöbern ein.

Zustiegsorte und -zeiten:

8.30 Uhr Heiligenhaus, Bushaltestelle „Basildonplatz“ (Am Basildonplatz)
9.00 Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S­-Bahn“ (Talstraße)
9.30 Uhr Hilden, Bushaltestelle „S­-Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)

Rückfahrt: ca. 15.30 Uhr

Äpfel in der Süßmosterei Dalbeck
Äpfel in der Süßmosterei Dalbeck

Fein und Süß, Heiligenhaus

Termin: Donnerstag, 9. August

 

Diese Tour macht Lust auf Genuss im neanderland. Zunächst tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees. Die Kult-Kaffee Rösterei Heiligenhaus am ehemaligen Güterbahnhof am PanoramaRadweg nieder­bergbahn lädt Sie dazu ein, die Arbeitsweise eines Kaffeerösters und die Aufbereitung von Kaffee kennenzulernen. Auf der Führung durch die kleine Privat-­Rösterei dürfen Sie auch selbst verschiede­ne Kaffeesorten testen. Nach dem Mittagsimbiss im Gasthof Kuhs besichtigen Sie die Süßmosterei Dalbeck. In dem traditionsreichen niederbergischen Familienbetrieb wird Obst aus heimischen Haus­gärten und von Streuobstwiesen der Region zu köstlichen Frucht­säften verarbeitet. Auch hier darf probiert werden.

 

Zustiegsorte und -zeiten:

8.30 Uhr Hilden, Bushaltestelle „S­-Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)
9.15 Uhr Ratingen, Bushaltestelle „S­-Bahn Ost“ (Poststraße)
9.45 Uhr Heiligenhaus, Bushaltestelle „Basildonplatz“ (Am Basildonplatz)

Rückfahrt: ca. 15.15 Uhr

Grundsteinkisten, © Kunsthaus Langenberg e.V
Grundsteinkisten, © Kunsthaus Langenberg e.V

Kunst in Stein, Beton und Glas, Velbert

Termin: Donnerstag, 27. September |AUSGEBUCHT|

Wie eine Burg ragt das Historische Bürgerhaus Langenberg aus der malerischen Altstadt hervor. Eine Führung bringt Ihnen die 100­jährige Geschichte des monumentalen Hauses und seiner Ar­chitektur näher. Zudem besuchen Sie das im Bürgerhaus untergebrachte Kunstmuseum mit seinen von namhaften Künstlern aus aller Welt gestalteten „Grundsteinkisten”. Danach geht es weiter nach Neviges, wo Sie im Nostalgie Café Bergischer Hof im Ambi­ente der 50er­ und 60er Jahre den Mittagsimbiss einnehmen. Im Anschluss entdecken Sie einen der größten modernen Sakralbau­ten Europas: den Mariendom. Der von Gottfried Böhm entworfene Betonkörper beeindruckt durch seine außergewöhnliche Architek­tur und Fenstergestaltung. 

Zustiegsorte und -zeiten:

8.30 Uhr Monheim, Bushaltestelle, „Busbahnhof“ (Rathausplatz)
9.00 Uhr Hilden, Bushaltestelle „S-­Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)
9.30 Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S­-Bahn“ (Talstraße)

Rückfahrt: ca. 15.45 Uhr

Kreispolizeibehörde Mettmann, © Kreispolizei Mettmann
Kreispolizeibehörde Mettmann, © Kreispolizei Mettmann

Mit Blaulicht ins Wohnzimmer, Mettmann und Hilden

Termin: Mittwoch, 10. Oktober |AUSGEBUCHT|

Bei einer Führung durch die Kreispolizeibehörde in Mettmann erhalten Sie einen Einblick in die vielfältige Polizeiarbeit. Bei dem Rundgang besuchen Sie die Polizeileitstelle, das Gewahrsam und die Schießübungsanlage. Nach dem Besuch geht es weiter zum Mit­tagsimbiss im Restaurant Haus Tillmann in Hilden. Danach nehmen Sie Platz im Wohnzimmer von damals: Auf einer Führung im QQTec – dem Kunst­, Kultur­ und Technik-­Museum in Hilden – sehen Sie eine große Auswahl von Geräten aus der Geschichte des Radios und des Schwarz­-Weiß­-Fernsehens von 1931 bis in die 80er-­Jahre sowie Musiktruhen.

Zustiegsorte und -zeiten:

8.30 Uhr Ratingen, Bushaltestelle „S­-Bahn Ost“ (Poststraße)
9.15 Uhr Hilden, Bushaltestelle „S-­Bahn Süd“ (Am Lindenplatz)
9.45 Uhr Mettmann, Bushaltestelle „Zentrum S­-Bahn“ (Talstraße)

Rückfahrt: ca. 15.15 Uhr

Reisebedingungen

Pro Buchung können maximal vier Personen für eine Tour angemeldet werden. Gruppenanmeldungen mit mehr als vier Personen sind nicht möglich. Anmeldungen werden schriftlich und telefonisch entgegengenommen und nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Reise wird laut Programmflyer durchgeführt. Der Kreis Mettmann behält sich das Recht vor, die Reise, falls notwendig, zu ändern. Änderungen im Routenverlauf oder im Zeitplan werden so rechtzeitig wie möglich bekannt gegeben. Das Teilnahmeentgelt wird nach Zugang der Rechnung, max. 14 Tage vor dem Veranstaltungsdatum, fällig. Es gilt die in der schriftlichen Teilnahmebestätigung mitgeteilte Zahlungsmodalität.

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 10 Tage vor Reisebeginn möglich. Danach wird der volle Reisepreis fällig. Die Benennung einer Ersatzperson ist bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn möglich und muss telefonisch oder schriftlich mitgeteilt werden.

Mit der Teilnahme an der Reise erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis in die Erstellung und die Veröffentlichung von Bildaufnahmen, die während der Veranstaltung erstellt werden (i.d.R. durch die Reiseleitung). Mit den Aufnahmen soll die Veranstaltung an sich dokumentiert werden. Wird die Teilnahme von Dritten gebucht, ist der Buchende dazu verpflichtet, die durch ihn angemeldeten Teilnehmer auf diese Regelung hinzuweisen.

Die personenbezogenen Daten, die der Teilnehmer bei der Anmeldung zur Verfügung stellt, werden elektronisch verarbeitet und ausschließlich zur Durchführung der Reise und der damit verbundenen Kundenbetreuung verwendet.

Nach oben