neanderland im Winter erleben

In der kalten Jahreszeit zeigen sich viele Orte im neanderland in einem ganz anderen Licht. Wir haben einige Tipps für Entdeckungsreisen in den Schnee für Sie zusammengestellt.

Wisent im Schnee frisst Heu im eiszeitlichen Wildgehege Neandertal
Eiszeitliches Wildgehege, © Kreis Mettmann/Girard

Ausflug ins verschneite Neandertal

Bei einem Spaziergang rund um das Eiszeitliche Wildgehege können urtümliche Auerochsen, Tarpane und Wisente beobachtet werden. 

INFO:

www.neanderland.de/neandertal 

www.wildgehege-neandertal.de

Haan-Gruiten, © Kreis Mettmann
Haan-Gruiten, © Kreis Mettmann

Durch romantisch-historische Ortskerne im Schnee schlendern

Diese Kleinode mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden sind ganz besondere Ausflugsziele – auch im Winter. Besonders sehenswert sind das historisches Dorf Haan-Gruiten, die Oberstadt Mettmann, die mittelalterliche Altstadt von Ratingen, das historische Wülfrath sowie die historischen Ortskerne von Velbert-Langenberg und Velbert-Neviges.

INFO:

www.neanderland.de/entdeckertipps

Steinkauz in der Urdenbacher Kämpe, © Biologische Station Haus Bürgel
Steinkauz in der Urdenbacher Kämpe, © Biologische Station Haus Bürgel

Natur erleben – Winterliche Waldaktionen

Die Waldforscherstation in Wülfrath bietet ganzjährig Wald-Erlebnis-Aktionen für Kinder und Erwachsene an, z.B.

  • „Schnitzen für Kinder“ in der Wildnis des neanderlands,
  • „Jäger der Lüfte am Tag und in der Nacht“ (mit Uhu Uwe und Wüstenbussard Merlin),
  • „Musik entstand im Wald“ (Ohrenwanderung durch den Klangteppich des winterlichen Waldes)
INFO:

www.wald-forscher-station.de

Blick auf den ehemaligen Kalksteinbruch Schlupkothener Bruch
Schlupkothener Bruch, © Stadt Wülfrath

Insidertipp: Magischer Spaziergang um den Schlupkothener Bruch

Wenn der Steinbruch schneebedeckt ist, entsteht eine magische Winter-Atmosphäre.

INFO:

www.wuelfrath.de

Planwagenfahrt bei Monheim am Rhein, © Kreis Mettmann
Planwagenfahrt bei Monheim am Rhein, © Kreis Mettmann

Sleigh bells ringing: Romantische Kutschfahrt mit Planwagen

Mit Pferd und Kutsche fährt man rund um das verschneite Monheim am Rhein (Kutschfahrten Reuter, Haus Bürgel) – ein wahres Wintermärchen.

INFO:

www.hausbuergel.de

www.reuter-kutschfahrten.de

Vater bringt Kind das Schlittschuhlaufen bei (Lizenz: Creative Commons CC0)

Schlittschuhlaufen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Monheim am Rhein und in der Eissporthalle in Ratingen finden große und kleine Wintersportler ihren Eislauf-Spaß.

INFO:

www.monheim-entdecken.de

www.ratingen.de

Junge Menschen genießen die traditionelle Bergische Kaffeetafel, © Kreis Mettmann/M. Chardin
Bergische Kaffeetafel, © Kreis Mettmann/M. Chardin

Bergische Kaffeetafel

Draußen kalt und verschneit, drinnen warm und lecker: eine Bergische Kaffeetafel mit Kerzenschein und Leckereien erfreut Herz und Magen, z.B. in den Kutscherstuben Wülfrath, in der Kleinen Schweiz in Velbert oder im Café Bös in Ratingen.

INFO:

www.typisch-neanderland.de

Winter an der Düssel im Eiszeitlichen Wildgehege Neandertal
Düssel im Winter, © Kreis Mettmann/Girard

Wandern auf dem winterlichen neanderland STEIG

Auf dem rund 240 Kilometer langen naturnahen Wanderweg führen 17 Einzeletappen vorbei an Seen und Feldern, verlaufen durch Moore, Heidegebiete sowie ausgedehnte Wälder, Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Am Wegesrand liegen liebevoll restaurierte Ortschaften mit historischen Marktplätzen, typisch bergische Architektur sowie eindrucksvolle Bauwerke, Kirchen und Museen. Der neanderland STEIG wird ergänzt durch die Entdeckerschleifen, abgehende Rundwege mit thematischen Schwerpunkten. Wie wäre es mit der Route "Spuren der Kohlentreiber" in Velbert oder der "Stindertal"-Tour in Mettmann?

 

Die neanderland STEIG Wander-App ist der ideale Begleiter für Ihre Winterwanderung: Im Apple App Store und Google Play Store kann die mehrsprachige App mit vielen nützlichen Informationen und Funktionen kostenlos heruntergeladen werden. Aktuelle Hinweise zur Begehbarkeit der Wanderwege stehen auf der neanderland STEIG-Website und in der neanderland STEIG App.

INFO:

www.neanderlandsteig.de

Nach oben