Rundwanderwege in Velbert

Wanderweg im Deilbachtal bei Nierenhof
Deilbachtal, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 1: Vom Rheinland nach Westfalen

Die Langenberger Altstadt, eine reizvolle Landschaft mit Wiesen und Wälder und herrliche Weitblicke ins Ruhrgebiet zeichnen diese Wanderung aus. Die Wanderstrecke 1 ist ein Rundwanderweg mit Steigungen, festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Länge

7 km Rundwanderung um den Langenberger Sender

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 333 KB]

Im Wald bei Brockessiepen
Brockessiepen, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 2: Durch den Langenhorster Wald

Die Wanderstrecke 2 durch den Langenhorst, ein beliebtes Erholungsgebiet der Velberter, ist 4 km lang, leicht begehbar und führt überwiegend durch abwechslungsreiches Waldgebiet. Der Langenhorst ist seit der Frankenzeit Bauernland, dessen Siedlungsursprung im Gut Langenhorst liegt.  

Länge

4 km Rundwanderung durch den Langenhorst

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 333 KB]

Schloss Hardenberg (Velbert-Neviges)
Schloss Hardenberg (Velbert-Neviges), © Stadt Velbert

Wanderung 3: Auf den Pfaden der Pilger in Velbert-Neviges

Auf den Wegen der Pilger den Marien- und Kreuzberg hinauf führt die Wanderstrecke vorbei an Gebets- und Gedenkstationen der Wallfahrt. Die Wanderstrecke 3 ist ein Rundwanderweg mit beachtlichen Steigungen, festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Ausgangspunkt ist der große Pilgerparkplatz in Velbert-Neviges.

Länge

6 km Rundwanderung in Velbert-Neviges

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 281 KB]

Landschaft bei Velbert-Nierenhof
bei Velbert-Nierenhof, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 4: Auf den Spuren des devonischen Meeres

Der Wanderer wird das Niederbergische Hügelland mit seinen Höhen und Tälern nicht ohne körperliche Anstrengungen genießen können. Ein bisschen Kondition ist ebenso wie festes Schuhwerk ratsam. Die 10 km Rundwanderstrecke beginnt am Schloss Hardenberg und kann auch abgekürzt werden. Ab Kuhlendahl kann mit dem Bus zum Wanderungsziel zurück gefahren werden.  

Länge

10 km Rundwanderung im Hardenberger Hügelland

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 267 KB]

Biohof im Windrather Tal, © Kreis Mettmann/M. Chardin
Biohof im Windrather Tal, © Kreis Mettmann/M. Chardin

Wanderung 5: Zu den Biohöfen im Windrather Tal

Auf dieser Tour werden Sie eine Besonderheit der Region kennenlernen, die „Hofgemeinschaft Windrather Tal“. Sechs Höfe betreiben ökologischen Landbau, vermarkten Bioprodukte und prägen das Landschaftsbild eines ganzen Tales. Auf dieser Wanderroute werden Sie landwirtschaftlich geprägte Regionen, Berghöhen und Talauen erwandern, sich auf ganz altes Siedlungsgebiet an der Windrather Kapelle begeben. Festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind ratsam, ansonsten kann an den verschiedenen Bushaltestellen auch abgekürzt werden.  

Länge

11 km Rundwanderung Langenberg – Neviges

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 364 KB]

Abtsküche Heiligenhaus
Abtsküche Heiligenhaus, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 6: Vom Kirchspiel Velbert zur Sommerresidenz der Äbte

Diese lange Wanderung beginnt an der Christuskirche in Velbert-Mitte und führt zur Abtsküche in Heiligenhaus-Hetterscheidt. Wir wandern an der Alten Kirche, dem Ursprung der Velberter Kirchengeschichte, entlang. Außerdem führt uns die Route durch den Offerbusch und den Herminghauspark mit Streichelzoo. Ziel der Wanderung ,,Vom Kirchspiel Velbert zur Sommerresidenz der Äbte“ ist das Museum Heiligenhaus. Von dort aus können wir mit der Buslinie 774 bis Heiligenhaus Ehemanshof und der Linie 771 nach Velbert zurückkehren.  

Länge

9 km von Velbert Mitte bis Heiligenhaus

 

[kein PDF verfügbar > Flyer bei der Velbert Marketing GmbH anfordern]

Ehemaliger Kalksteinbruch Prangenhaus (Wülfrath), © Kreis Mettmann
Rheinkalk/Prangenhaus (Wülfrath), © Kreis Mettmann

Wanderung 7: Auf den Spuren von Silber, Kalk und einer verlorenen Angerquelle

Dieser Streckenverlauf führt Sie durch ein ganz altes Siedlungsgebiet in Tönisheide und eine neu angelegte Landschaft – geschaffen von den Wülfrather Kalkwerken. Das Sedimentationsbecken „Eignerbach“, im Volksmund Schlammteich genannt, wurde im Zusammenhang mit den Kalksteinbrüchen in Wülfrath angelegt. So entstand ab 1940 ein enormer Eingriff in die Naturlandschaft, die neu geschaffene Topografie wurde und wird auch noch zukünftig rekultiviert.  

Länge

10 km Rundwanderung um den „Eignerbach“

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 304 KB]

Landschaft mit Bauernhöfen bei Kupferdreh
bei Kupferdreh, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 8: Vom Kleineisen zur Kompetenz für Sicherheit

Diese Wanderung führt durch den Velberter Grüngürtel. Sie lernen den Offerbusch mit seinen wunderschönen alten Buchen, den Herminghauspark, einen alten Stadtpark mit neuem Gesicht und den Langenhorster Wald kennen. Durch den Langenhorst wurde vorwiegend im 16. und 17. Jahrhundert Erz auf dem „Schleppweg“ zur Verhüttung nach Kupferdreh transportiert. Erz- und Kohlevorkommen in Velbert sind Ursprung für die Kleineisenindustrie. Aus ihr entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte ein Industriezweig mit weltweiter Bedeutung.

Länge

10 km Rundwanderung um Velbert

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 609 KB]

Auf dem Weg zum Langenberger Sender bei Velbert
beim Langenberger Sender, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 9: Von der Bleierzgewinnung bis zum Klosterleben

Auf dieser Route stellen wir Ihnen das Diakonissen Mutterhaus Bleibergquelle und die wunderschöne Landschaft rundum vor. Außerdem besteigen wir den Knollenberg, von dem wir einen fantastischen Rundblick vom Nevigeser Mariendom über das Hardenberger Hügelland bis zum Langenberger Sender im Nordwesten genießen können. Auf der Wanderstrecke sind einige Höhenmeter zu überwinden, festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind erforderlich.

Länge

10 km Rundwanderung um die Bleibergquelle

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 397 KB]

Mariendom in Velbert-Neviges
Mariendom in Velbert-Neviges, © Stadt Velbert

Wanderung 10: Wege von Protestanten und Franziskanern

Auf der zehnten Wanderroute stellen wir Ihnen drei für die Kirchengeschichte von Neviges bedeutende Kirchen vor und erwandern die wunderschöne Landschaft rundum. Die Wanderstrecke beginnt auf dem Dom-Parkplatz. Auf der Wanderstrecke sind einige Höhenmeter zu überwinden. Festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind erforderlich.

Länge

6 km Rundwanderung in Velbert-Neviges

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 375 KB]

Steinbruch Rützkausener Straße
Steinbruch Rützkausener Straße, © Stadt Wülfrath/Gellert

Wanderung 11: Von den Tönisheider Höhen zu einer Reise durch acht Erdzeitalter

Auf dieser Wanderroute stellen wir Ihnen das herrliche Panorama in Tönisheide vor. Außerdem begeben wir uns auf eine spannende, 400 Mio. Jahre zurückgehende Zeitreise: der Zeittunnel sollte unbedingt besichtigt werden. Auf der Wanderstrecke sind nur wenige Höhenmeter zu überwinden. Festes Schuhwerk ist dennoch erforderlich.

Länge

7 km Wanderung von Tönisheide nach Wülfrath

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 255 KB]

An der Wilhelmshöher Straße
Wilhelmshöher Straße, © Kreis Mettmann/F. Reusch

Wanderung 12: Langenhorst – Mustersiedlung und Natur pur

Auf diesem Rundwanderweg lernen Sie die mitten im Grünen gelegene Velberter Siedlung Langenhorst ebenso wie den Langenhorster Wald, das größte zusammenhängende Velberter Waldgebiet, kennen. Auf der Wanderstrecke sind nur wenige Höhenmeter zu überwinden. Festes Schuhwerk ist dennoch erforderlich.

Länge

7 km Wanderung durch den Langenhorst

 

Wanderflyer zum Download [PDF, 544 KB]

Nach oben