neanderland Netzwerktreffen zur Digitalisierung im Tourismus

Digitalisierung ist ein Megatrend, der auch vor dem neanderland nicht Halt macht. Die Teilnehmer des neanderland Netzwerktreffens am 27. April haben sich mit den zentralen Fragen dieses Themas beschäftigt. Wie können sich die touristischen Akteure auf den digitalen Wandel einstellen? Was können sie von anderen Regionen und Betrieben lernen und was sind die Erfolgsfaktoren digitaler Kommunikation?

(v.h.n.v.): Isabella Freifrau von Ketteler, Wilderich Freiherr von Ketteler, Gerd H. Diestler (stellv. Geschäftsführer IHK Düsseldorf), Julia Wachten (Team Tourismus Kreis Mettmann), Isabel Hausmann (stellv. Geschäftsführerin DEHOGA Nordrhein e.V.) und Sara Thielsch (Team Tourismus Kreis Mettmann)

Diese Fragen standen im Mittelpunkt des neanderland Netzwerktreffens, zu dem sich rund 60 Touristiker und touristische Leistungsträger aus Unterkunfts- und Gastronomiebetrieben, Freizeit- und Kultureinrichtungen aus dem neanderland auf Schloss Linnep in Ratingen trafen.

Zum Auftakt stellte Julia Wachten, Koordinatorin des touristischen Marketings des Kreises Mettmann, die aktuellen neanderland Marketingaktivitäten und Projekte vor.

Stefan Möhler, Experte für Online-/Social Media-Marketing und Informationsmanagement, gab den Teilnehmern in zwei Vorträgen viele Impulse und Praxisbeispiele, wie Digitalisierung konkret umgesetzt werden kann. „Im Rahmen der personellen und finanziellen Möglichkeiten der touristischen Leistungsträger gilt es, den Bedarf und die Wünsche der Kunden zu erkennen und diese nach vorne zu stellen, um so auch in der digitalen Welt Gastgeber zu sein“, so Referent Stefan Möhler, geschäftsführender Gesellschafter der netzvitamine GmbH.

Die neanderland Netzwerktreffen, die zwei Mal im Jahr stattfinden, informieren zu verschiedenen touristischen Themen und bieten eine Plattform für Austausch und Kooperation. „Es freut uns, dass die Netzwerktreffen auf so gute Resonanz und Akzeptanz stoßen und immer mehr Leistungsträger diese Möglichkeit der Vernetzung nutzen“, sagt Julia Wachten.

www.neanderland.de

 

 

Nach oben